Vom Anfang der Welt

 

 

Vom Anfang der Welt

Eine spielerische Reise durch Schöpfungsmythen und Evolutionsgeschichte


Aus dem Nichts entstand die Welt vor Milliarden Jahren - aus dem Nichts erschaffen drei Schauspieler und ein Musiker mit einfachen, verblüffenden Mitteln die Welt noch einmal auf der Bühne.
Mit Körpersprache und Stimme, Rhythmus, Musik und wundervollen Liedern geht die Reise los: Wie aus dem Dunkel das Licht geboren wurde, aus dem Wasser das Leben entstand, die ganze gewaltige Geschichte vom Anfang unserer Welt – und schließlich: Der kleine Mensch...

"Franziska Steiof ist es großartig gelungen, die komplexen Theorien im Kern zu erfassen und für Kinder verständlich zu machen, ohne sie zu 'verkindlichen' oder ohne sie belehrend wirken zu lassen. Dank der wunderbaren Darsteller, die mit großer Spielfreude die großen Gedanken mit Leben füllen, ist 'Vom Anfang der Welt' ein großes Abenteuer, das klug und spielerisch zugleich daherkommt." (Nicole Bolz, WZ)

Und dann ist da ja noch die Frage nach dem Sinn. Doch nicht immer ist die Antwort entscheidend: "Nur wenn du suchst, kannst du was finden..."

Spielfassung des Jungen Schauspielhaus Düsseldorf und Theater Kontra-Punkt

Vom Anfang der Welt

für Kinder ab 4 Jahren Text: Franziska Steiof Musik: Thomas Zaufke Regie: Renat Safiullin Eine Co-Produktion mit dem Jungen Schauspielhaus Düsseldorf

Meinungen

 

Pressebericht
"(...) In sieben Szenen streift die knapp einstündige Inszenierung unter Regie von Renat Safiullin verschiedene Theorien zur Evolutionsgeschichte, die jedoch so fantasievoll präsentiert werden, dass sie nicht nur theoretisch bleiben, sondern wahrlich Gestalt annehmen. Das ist verblüffend angesichts der simplen Mittel, mit denen das Stück arbeitet (...)"

Pressebericht
"(...) In der Koproduktion des Kinder- und Jugendtheaters und dem Theater Kontra-Punktgelingt es allen Beteiligten, mit einfachen Mitteln das komplexe Thema gut verständlich aufzubereiten. Wort, Klang und Licht, immer richtig dosiert; (...)"
"(...) Egal, was die Lehrerin später im Chemie-Unterricht sagen wird: Für die KInder, die jetzt im Jugendtheater die Premiere "Vom Anfang der Welt" besuchten, wird der kleine Baustein eines Atoms immer genauso daher kommen. Und im Idealfall wissen die Fünfjährigen noch in Jahren, dass sich das Elektron "wahnsinnig geladen und sooo unglaublich negativ" fühlte (...)"